Aufstieg in die 5. Dimension oder in die 4. Dimension? Wohin geht´s? - Lichtkörper-Ausbildung mit Thorsten Simon

Lichtkörper-Ausbildung
mit Thorsten Simon
www.lichtkoerper-ausbildung.de
Eine neue Dimension spirituellen Wissens
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Aufstieg in die 5. Dimension oder in die 4. Dimension? Wohin geht´s?

(Artikel)

Aufstieg in die 5. Dimension oder in die 4. Dimension?
Wohin geht´s?

Der Aufstieg und der bisherige Dimensionsirrtum in der Lichtarbeiter-Literatur

Ein Info-Artikel von Thorsten Simon (5/2020)

© 2020 Thorsten N. R. Simon



In der üblichen Lichtkörper- und Aufstiegsliteratur* ist meist standardmäßig von einem Aufstieg in die 5. Dimension die Rede, sei es, wenn es um den persönlichen, individuellen Aufstieg geht oder gar um einen möglichen kollektiven Aufstieg der Erde und der Menschheit als Ganzes. Nur vereinzelt wird von manchen spirituellen Lehrern oder in manchen Lehren stattdessen auch mal vom Aufstieg in die 4. Dimension gesprochen. Es gibt glücklicherweise also auch diese Sichtweise! Und dies ist auch meine Sicht. Die Unterschiede in der zahlenmäßigen Angabe zur Aufstiegsdimension, liegen in erster Linie an verschiedenen Kosmologien mit unterschiedlicher Dimensionseinteilung allein schon hinsichtlich der Dimensionen 3 bis 5.

Bezüglich der Dimension für den primären Aufstieg sind aber letztlich jeweils die weitestgehend gleichen Ebenen gemeint nur dimensionszahlenmäßig anders zugeordnet und teilweise anders benannt. Innerhalb der von mir (vor allem in den Jahren 2007 bis 2008) entdeckten und ausgearbeiteten neuen Kosmologie, die auf meinen direkten Erfahrungen der höheren Dimensionen und weiteren inneren Forschungen in zahllosen Meditationen beruht, lässt sich eindeutig erkennen, dass es sich bei unserem individuellen Aufstieg – nach der Erlangung des Lichtkörpers – um den Aufstieg in die 4. Dimension handelt und nicht um einen Aufstieg in die 5. Dimension. Auch für einen möglichen kollektiven Aufstieg gilt das Gleiche. Wer noch vom Aufstieg in die 5. Dimension spricht hat einfach bisher ein nicht ganz so optimales bzw. ein – aus meiner Sicht – unstimmiges Dimensionsmodell als Referenzmaßstab genommen. Daher kommt der Unterschied. Jeder mag dies für sich selbst überprüfen. Und hierzu gebe ich in diesem Artikel auch einige gewichtige Argumente, die meine Sichtweise bestätigen.

Der echte Aufstieg in die 5. Dimension ist in meiner Dimensionseinteilung und Lehre dann nämlich bereits eine deutlich höhere Form des Aufstiegs, die erst von aufgestiegenen Meistern selbst meist erst viele Jahrhunderte oder noch später nach ihrem primären Aufstieg vollzogen werden kann und der nur noch auf den inneren Ebenen erfolgt, aber nicht mehr von der 3-D Erde.

Die folgende, untenstehende Übersicht zeigt den Vergleich der Dimensionseinteilungen. Links ist meine Einteilung und rechts jene, die meist von anderen Lichtarbeitern verwendet wird. Weiter unten folgen dann auch Erklärungen, die meine Sicht und Einteilung untermauern.


Übersicht: Vergleich der Dimensionseinteilungen

Bei mir (T.S.)                                                                               bei anderen Lichtarbeitern

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
5. Dimension                                                                               6. Dimension

fortgeschrittene aufgestiegene Meister
(Welten-Lehrer)

Überseele
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
4. Dimension                                                                                5. Dimension

Höheres Selbst
                                                     Lichtkörper- und Aufstiegsdimension
Aufgestiegene Meister

Seele
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
3. Dimension

b) feinstoffliche 3-D Ebenen;                                                         4. Dimension
   Jenseits-Welten                                                                         „Astralebene“
                                                                                                      Das Jenseits
Verstorbene

…………………………………...............................--------------------------------------------------------------
a) grobstoffliche 3-D Ebene                                                           3. Dimension

inkarnierte, physische Menschheit
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

© 2020 Thorsten N. R. Simon

Anmerkungen:
Die verschiedenen Dimensionen meiner Kosmologie und auch anderer spiritueller Kosmologien, sind nicht als physikalische Raum-Dimensionen zu verstehen, sondern als Schwingungsdimensionen. Jede höhere Dimension hat eine schnellere Schwingungsfrequenz und feinere Energie als die Vorangegangene(n). Dies entspricht mehr der Physik der Zukunft. In der obigen Übersicht sind nur die Dimensionen 3 bis 5 meiner Kosmologie dargestellt. Die vollständige neue Kosmologie von mir beinhaltet aber noch sehr viele Dimensionen mehr.
Informationen zu den verschiedenen Selbsten finden Sie in folgenden Web-Artikel von mir:


Hinsichtlich der Dimensionen weicht die in meiner Kosmologie verwendete Einteilung, vom heutigen, fast schon „Dimensions-Standard-Modell der Lichtarbeiter“, das üblicherweise mit 12 Dimensionen arbeitet und bei dem dann vom „Aufstieg in die 5. Dimension“ die Rede ist, deutlich ab. Das geht schon los bei der 3., 4. und 5. Dimension. Zum besseren Verständnis und für den leichteren Vergleich der Ebenen aus meiner Sicht mit dem Lichtarbeiter-Modell liefere ich mit obiger Übersicht gleich die Brücken und den Schlüssel, um möglichen dimensionalen Missverständnissen schon mal klar vorzubeugen.


Die wichtigsten Erkenntnisse zu obiger Übersicht
Das, was bei mir die 4. Dimension (4-D) ist, bezeichnen andere Autoren und Lehrer als 5. Dimension (5-D). Und das, was bei mir dann die 5. Dimension ist, würden andere Autoren bereits als die 6. Dimension bezeichnen. Unabhängig davon, ob man die Lichtkörper- und Aufstiegsdimension nun als 4-D oder 5-D betrachtet, ist doch zumindest in beiden Fällen das gleiche gemeint, nämlich das Erreichen der Ebene der aufgestiegenen Meister.

Wie man sieht ist das, was die meisten heutigen Lichtarbeiter als die 5. Dimension betrachten, welche ja als die Lichtkörper- und Aufstiegsdimension gilt, in meiner Kosmologie und in Wahrheit erst die 4. wirkliche Haupt-Dimension. Von einem Aufstieg in die 5. Dimension kann also gar nicht die Rede sein, wie dies heutzutage in vielen Spiri- und Lichtarbeiterkreisen üblich ist. Ferner wird dort meist auch nur mit 12 Dimensionen gearbeitet, während meine eigene vollständige neue Kosmologie noch weit darüber hinausgeht. Das ist das zusätzlich geniale an meiner Kosmologie: Sie beinhaltet und kartiert die Ebenen und Dimensionen, die meist kaum oder gar nicht bekannt sind und schon gar nicht in dieser sehr detaillierten Einteilung, die ich dabei verwende. Obige Übersicht ist nur ein sehr kleiner Vorgeschmack darauf, was ich dann in einem extra Kosmologie-Buch veröffentlichen werde. Aber das braucht noch etwas Zeit.


Wie der obige Dimensions-Unterschied zustande kommt
Die meisten Lichtarbeiter sowie entsprechende Lichtkörper- oder Aufstiegs-Bücher betrachten die feinstofflichen Ebenen, die sich direkt jenseits der grobstofflichen physischen Ebene befinden, bereits als 4. Dimension. Dieser schwingungsmäßig noch nicht sehr hohe Bereich wird vereinfacht oft insgesamt als „Astral-Ebene“ bezeichnet. Bei genauerer Betrachtung ist die Astral-Ebene aber nur eine von insgesamt 7 feinstofflichen 3-D Ebenen, welche den nachtodlichen Jenseits-Ebenen der Normalsterblichen entsprechen.

Für mich sind die feinstofflichen 3-D Ebenen, also die gewöhnlichen Jenseits-Welten, alles Ebenen, die noch zu unserer menschlichen 3-D Evolution dazugehören. Daher sind sie energetisch betrachtet eben noch dritt-dimensional. Wir haben eine physische Ebene und noch 7 dazugehörige feinstoffliche Energieebenen, die z.B. mit den ersten 7 Energiekörpern, beginnend mit dem ätherischen Körper bis einschließlich zum Kausalkörper reichen. Diese Ebenen stehen auch mit den ersten 7 Haupt-Chakren (Basis-Chakra bis Kronen-Chakra) in Verbindung. Daher sind diese Chakren noch dritt-dimensionale Chakren. Die Chakren 8 bis 15 sind dann die viert-dimensionalen Chakren. Sowohl die Chakren als auch die verschiedenen Körper sind in meiner Kosmologie und Lehre klar dimensional korreliert und entsprechend eingeteilt. Und dies ist nicht nur eine willkürliche Einteilung von mir, sondern entspricht den tatsächlichen energetischen Gegebenheiten in den verschiedenen Dimensionen und in Korrelation mit unserem Energiesystem.

Eine genauere Übersicht zu den verschiedenen (Unter-)Ebenen der 3. und 4. Dimension (in meiner Kosmologie und Einteilung) finden Sie in meinem Buch „Die violette Flamme und der 7. Strahl“. Und wie diese Ebenen mit den einzelnen Körpern meines 15-Körper-Systems in Verbindung stehen, finden Sie in meinem Buch „Die 15 Körper für den Lichtkörperprozess“.


Die Chakren als Schlüssel zum Erkennen des bisherigen Dimensionsirrtums mit der 5. Dimension
Vielleicht konnten manche Leser, die bisher die Aufstiegsdimension als die 5. Dimension bezeichnet haben, meine Sichtweise noch nicht ganz nachvollziehen, wenn ich hier stattdessen vom Aufstieg in die 4. Dimension spreche und die Verstorbenen-Ebenen als feinstoffliche 3-D Ebenen bezeichne.
Hier nun kommt das schwerwiegendste Argument für meine Dimensionseinteilung. Es hängt direkt mit den oben genannten Chakren und ihrer dimensionalen Verbindung zusammen. Denn so habe auch ich damals den bisher in Umlauf befindlichen Dimensions-Irrtum – so nenne ich es – endgültig erkannt und dann aus meiner Lichtkörper-Lehre verbannt.
Die Chakren 8 bis 15 werden von den meisten Lichtarbeitern, die diese Chakren kennen, üblicherweise auch als viert-dimensionale Chakren, also in diesem Sinne als 4-D Chakren bezeichnet – so wie bei mir. In verschiedenen Büchern**, wo es um diese Chakren geht, wird man dies meist so finden.
Diese Zuordnung geht auf Informationen zurück, die ursprünglich von dem gechannelten geistigen Lehrer Vywamus stammen. Diesbezüglich herrscht also eigentlich weitgehende Einigkeit unter den Lichtarbeitern – mit nur minimalen vereinzelten Abweichungen davon. Ich glaube wohl niemand, der die Chakren 8 bis 15 kennt, würde diese ernsthaft als 5-D Chakren bezeichnen.
Wie asynchron, unlogisch und verkehrt ist es aber dann, genau die Ebenen als „5. Dimension“ zu bezeichnen, die genau mit den viert-dimensionalen Chakren 8 bis 15 natürlicherweise in Verbindung stehen. Dies können logischerweise dann auch nur 4-D Ebenen – also die 4. Dimension – sein. Und dies sind die wahren Lichtkörper- und Aufstiegsebenen in die wir nach unserem Aufstieg mit dem Lichtkörper landen.

Als der geistige Lehrer Vywamus, der auch zu meinem persönlichen geistigen Team gehört, erste Informationen zu den höheren Chakren jenseits des Kronen-Chakras, anfangs erst nur zu den Chakren 8 bis 12 durch das Channel-Medium Janet McClure gab, hat er erstaunlicherweise das 9. Chakra dem Lichtkörper zugeordnet.*** Während in den Mahatma-Büchern von Brian Grattan, die auch eine ganze Menge an gechanneltem Material von Janet McClure beinhalten, dann vor allem der 10. Strahl, welcher mit dem 10. Chakra in direkter Resonanz steht, als der Strahl bezeichnet wird, der hilft den eigentlichen spirituellen Lichtkörper aufzubauen.**** Somit steht der Lichtkörper mit dem 10. Haupt-Chakra in Verbindung und genauso nehme ich dies auch wahr. Das 9. Chakra und der 9. Strahl bereiten dies nur vor.
Mit den Strahlen 9 und 10 meine ich hier jene, die in den Mahatma-Büchern genannt werden. In anderen 12-Strahlen-Systemen, wie z.B. dem von Claire Avalon***** sind die höherem Strahlen (8 bis 12) anders – aus meiner Sicht – leider nicht korrekt sortiert und haben daher dort andere Strahlen-Nummern. Aber das nur am Rande.
Das 10. Chakra (das dritte der 4.-dimensionalen Chakren), also das eigentliche Lichtkörper-Chakra. Und die Ebene, mit der es in Verbindung steht, ist dann logischerweise die Lichtkörper-Ebene und somit eine 4-D Ebene und keine 5-D Ebene. Der Lichtkörper und der Aufstieg mit diesem führen also folglich in die 4. Dimension und nicht in die 5. Dimension. Die echten 5-D Chakren sind dann übrigens die Chakren 16 bis 22; sie stehen mit der echten 5. Dimension (nach meiner Kosmologie) in Verbindung.

Als mir dieser Zusammenhang klar wurde, und das ist schon viele Jahre her (es war wohl so um das Jahr 2002), habe ich bezüglich des primären Aufstiegs nie wieder vom Aufstieg in die 5. Dimension gesprochen, sondern von da an nur noch vom Aufstieg in die 4. Dimension und vom 4-D Lichtkörper und seitdem geht alles logisch in sich auf, z.B. auch dann als ich später noch weitere Dimensionen und Chakren entdeckt und erfahren habe. Die innere Umstellung hin zum Aufstieg in die 4. Dimension (statt der fünften) war am Anfang auch für mich etwas gewöhnungsbedürftig, aber letztlich einfach nur logisch und dimensional korrekt. Ich kann es also nachvollziehen, wenn dies vielen Lichtarbeitern noch schwerfallen mag hier ebenfalls umzudenken – aber es lohnt sich.

Es ist wirklich erstaunlich, dass der oben beschriebene klare Widerspruch und Zusammenhang in der bisherigen Lichtkörper- und Lichtarbeiter-Literatur und -Lehre wohl noch niemandem, der vom „Aufstieg in die 5. Dimension“ spricht, aufgefallen ist. Zumindest in Büchern ist dies nicht zu finden und auch im Internet nicht. Dennoch gibt es durchaus auch verschiedene andere spirituelle Lehrer, die wie ich vom Aufstieg oder Übergang in die 4. Dimension sprechen oder die Ebenen der Aufgestiegenen Meister als 4. Dimension bezeichnen. Es sind nicht viele von ihnen in Lichtarbeiterkreisen, aber es gibt sie.


Wer auch vom Aufstieg bzw. Übergang in die 4. Dimension spricht
Vom Aufstieg in die 5. Dimension wird heutzutage meist in gechannelter Literatur gesprochen, mit wenigen Ausnahmen darin. Und es sind eher mehr irdische Lehrer, die auch mal vom Aufstieg oder Übergang in die 4. Dimension sprechen.
Einer von ihnen ist z.B. Drunvalo Melchizedek, ein sehr bekannter spiritueller Lehrer aus den USA, der ebenso vom Übergang (also Aufstieg) in die vierte Dimension spricht und diese auch mit dem Christus-Bewusstsein in Verbindung sieht.****** Das sagt eigentlich schon alles darüber aus, was er mit der vierten Dimension meint. Also im Prinzip das Gleiche – oder sehr Ähnliches – wie ich auch. Drunvalo hat übrigens Mitte der 1990er Jahre das Thema „Mer-Ka-Ba“ und die „Blume des Lebens“ bekannt gemacht.

Und auch in dem durch das Medium Carla Rueckert gechanneltem RA-Material, d.h. den „Law of One“-Büchern, wird hinsichtlich der 3. bis 5. Dimension, eine sehr ähnliche dimensionale Einteilung gemacht wie bei mir.******* Statt von Dimensionen wird zwar dort von verschiedenen „Dichten“ gesprochen, aber letztlich sind Dimensionen damit gemeint. Auch dort wird die Ebene der Verstorbenen noch der 3. Dichte zugeordnet. Und es wird dann vom Übergang (im Sinne des Aufstiegs) der Menschheit in die 4. Dichte, also in die 4. Dimension gesprochen. Dies habe ich eigentlich erst kürzlich in den „Law of One“-Büchern gefunden. Aber es bestätigt das, was ich schon seit vielen Jahren lehre und eben selbst erkannt habe.


Weitere Argumente für meine Dimensionseinteilung
Auch in meiner Meditationspraxis und der Erforschung der verschiedenen Dimensionen, bin ich in Meditationen und auf inneren Reisen – speziell in die 4. Dimension – immer in den besagten Ebenen gelandet, die mit den Chakren und Körpern 8 bis 15 in Verbindung stehen. Und dies war eindeutig die echte 4. Dimension – energetisch und schwingungsmäßig – für mich klar erkennbar. Und genau dort ist der eigentliche spirituelle Lichtkörper und Aufstiegskörper zu finden. Reisen in die 5. Dimension führten mich dagegen immer in noch höhere Bereiche jenseits davon, die definitiv nicht die Ebene ist, zu der uns der Aufstieg mit dem Lichtkörper führen wird, sondern eben dimensional bereits darüber liegt.

Die wahre 5. Dimension ist eine Dimension für bereits fortgeschrittene aufgestiegene Meister, wie z.B. Meister Jesus, Kuthumi und Lady Nada. Ihre Energie ist wirklich bereits 5.-dimensional. Die Energien der anderen bekannten aufgestiegenen Meister, insbesondere jene, der aktuellen Chohane der 7 Strahlen, wie z.B. El Morya, Hilarion, Saint Germain u.a., liegen dagegen noch im Schwingungsspektrum der 4. Dimension. Und damit meine ich ganz sicherlich keine Astralwesen der feinstofflichen 3-D Ebenen, die der sogenannten Jenseits-Welt entsprechen. In diesen noch nicht so hohen feinstofflichen 3-D Ebenen halten sich die verstorbenen Normalsterblichen bzw. die gewöhnlichen Verstorbenen nach ihrem Ableben bis zu ihrer nächsten Inkarnation auf, solange sie schwingungsmäßig noch nicht über diese Ebenen hinausgewachsen sind und noch nicht in die nochmal deutlich helleren und höheren Ebenen der Lichtwelten der echten 4. Dimension weitergehen können.

Wenn die Erde irgendwann einmal tatsächlich in die 4. Dimension aufsteigt werden die feinstofflichen 3-D Ebenen, also das Jenseits, komplett aufgelöst. Dortige Bewohner müssen dann auf einen anderen Planeten, der dann noch in der 3. Dimension schwingt umziehen und müssen dann ihren 3-D Reinkarnationszyklus dort fortsetzen, oder u.U. noch einmal komplett neu anfangen. Das wäre dann ein ziemlicher Zeitverlust. Daher lohnt es sich beim Aufstieg auf der Erde mit dabei zu sein, sonst sitzt man noch viele, viele Jahrtausende, dann auf einem anderen Planeten in der 3. Dimension fest, bis man es dort dann hoffentlich schafft aufzusteigen. Wir leben also aktuell in einer wichtigen Zeit, wo ein Aufstieg in relativem Rekord-Tempo möglich ist. Aber nur wenn man nicht weiter spirituell schläft, sondern stattdessen die Gunst der Stunde und die aktuell sich immer weiter erhöhenden Energien auf der Erde nutzt. Und hierzu zählt eine konsequente Arbeit an sich selbst und kontinuierliche Schwingungserhöhung. Die Lichtkörperarbeit und Ausbildung von mir bietet zahlreiche effektive Techniken und das nötige Wissen dafür. Wer noch fit für den Aufstieg oder zumindest für den Übergang in ein neues spirituelles Goldenes Zeitalter auf der Erde wird oder werden kann, das entscheidet sich genau in diesem Jahrzehnt. Spirituell weiter schlafen, also rein materiell orientiert weiterleben unter Negation des eigenen höheren Selbst, der höheren Dimensionen und der globalen Schwingungserhöhung, geht also nicht, sonst ist der Zug endgültig abgefahren.


Fazit
Auf den ersten Blick mag es zwar in gewisser Weise logisch erscheinen die Ebenen der Verstorbenen (Jenseits-Welt), weil sie bereits feinstofflich sind, nicht mehr als dritt-dimensional anzusehen und diese Ebene daher als „4. Dimension“ zu bezeichnen und dann beim Aufstieg vom Aufstieg in die 5. Dimension zu sprechen. Bei genauerer Betrachtung ist dies allerdings wie oben gezeigt nicht mehr logisch und erweist sich als Dimensions-Irrtum, weshalb ich eindeutig vom Aufstieg in die 4. Dimension spreche und den Lichtkörper als einen 4.-dimensionalen Körper ansehe, den ich daher auch als den 4-D Lichtkörper bezeichne. Die Erlangung und Realisation eines 5-D Lichtkörpers ist dann schon eine Sache für fortgeschrittene aufgestiegene Meister und Meisterinnen. Aber da stehen wir noch lange nicht.


Ausblick
Eine noch viel umfassendere Sicht auf die höheren Dimensionen, als nur bis zur 5. Dimension werden Sie dann in meinem Kosmologie-Buch finden an dem ich noch arbeite. Dies wird dann nochmals eine deutliche Weltbilderweiterung sein, wie es sie schon seit langem nicht mehr in den spirituellen Lehren gab. Diese Neue Kosmologie von mir geht weit über die bisher bzw. in der aktuellen spirituellen Literatur oft propagierten 12 Dimensionen hinaus – wirklich sehr weit. Eine Übersicht der Dimensionen zumindest bis zur 9. Dimension (nach meiner neuen Kosmologie) können Sie allerdings bereits in meinem Buch „Die violette Flamme und der 7. Strahl“ finden, obwohl man dies vom Thema des Buches nicht unbedingt erwarten würde. Und noch weitere Überraschungen und interessante Informationen warten darin.


Quellen:
* Siehe z.B. Tashira Tachi-ren: „Der Lichtkörper-Prozeß“ (Hans-Nietsch-Verlag, Freiburg, 2. Aufl. 1998), S. 18–21.
** Siehe z.B. in: Dr. Joshua David Stone: „Seelen-Psychologie“ (R. Lippert Verlag, Wald, 2. Aufl. 2003), S. 329–332, 334–337.
*** Siehe: Vywamus / Janet McClure: „Die Kunst des Channelns“ (Ch. Falk-Verlag, Seeon, 2. Aufl. 1991), S. 32, 46, 57–60
     sowie in: Brian Grattan: „Mahatma“ (Light Technology Communication Services, Sedona, AZ, USA, 1991), S. 190.
**** Siehe: Brian Grattan: „Mahatma II“ (Light Technology Services, Sedona, AZ, USA, 1993), Kapitel 8.
***** Siehe: Claire Avalon: „Die zwölf göttlichen Strahlen und die Priester aus Atlantis“ (Smaragd Verlag, Woldert (Ww.), 2001), S. 40.
****** Siehe z.B. in: Drunvalo Melchizedek: „Die Blume des Lebens Band 2“ (KOHA-Verlag GmbH Burgrain, 2000), S. 356, 446–447.
******* Siehe: Don Elkins, Carla Rueckert, James Allen McCarty: “The RA-Material – The Law of One: Book I”, S. 219 (Session 26).



Der Autor:
Thorsten Simon (geb. 1969) ist seit 1996 spiritueller Lehrer und speziell Lichtkörper-Lehrer und Ausbilder im Bereich der modernen Lichtkörperarbeit mit langjähriger eigener spiritueller Praxis, Forschung und Entwicklung. Er gehört somit zu den Pionieren und Experten der Lichtkörper- und Aufstiegsarbeit im deutschsprachigem Raum und vermittelt ein sehr innovatives, umfangreiches aber dennoch praxisorientiertes spirituelles Wissen aus dem obigen Themen-Bereich und benachbarter Themengebiete, primär beruhend auf eigener Erfahrung, Wahrnehmung und Forschung. Er kennt die Höhen und Tiefen des Lichtkörperprozesses sowie die enorme Entwicklungsbeschleunigung einer korrekten und konsequent praktizierten Lichtkörperarbeit.
Hierbei hat er viele neue Energiesysteme, insbesondere diverse höhere Körper und Lichtkörper-Ebenen neu entdeckt und genau kartographiert. Ein genaueres System gibt es derzeit vermutlich nicht. Wenn Sie bei ihm lernen, dann lernen Sie etwas wirklich Außergewöhnliches kennen. Neben seinem umfangreichen Wissen gelten bei bisherigen Teilnehmern insbesondere seine speziellen meist hochenergetischen und tiefgehenden Meditationen zu den weiteren High-Lights seiner Seminare. Sie haben meist eine starke energetische Transformationskraft und unterstützen kraftvoll den Lichtkörperweg oder auch den allgemeinen spirituellen Entwicklungsweg der Teilnehmer.

Bisher von ihm erschienene Bücher:


Weitere Informationen und Kontakt siehe:

www.lichtkoerper-ausbildung.de

YouTube: Lichtkörper-Ausbildung

Tel.: 040-69 64 27 32 oder Mobil: 0151-176 33 566


Copyright © 2020 Thorsten N. R. Simon



Impressum     Datenschutzerklärung     AGB     Kontakt

www.lichtkoerper-ausbildung.de     Copyright © 2018-2020 Thorsten N. R. Simon   Alle Rechte vorbehalten.
Zurück zum Seiteninhalt