Lichtkörper und Lichtkörperprozess - Lichtkörper-Ausbildung mit Thorsten Simon

Lichtkörper-Ausbildung
mit Thorsten Simon
www.lichtkoerper-ausbildung.de
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Lichtkörper und Lichtkörperprozess

(Artikel)

Lichtkörper und Lichtkörperprozess

Worum geht es bei Lichtkörperarbeit und was kann sie bewirken?

von Thorsten Simon

Dies ist die erweiterte und 2018 aktualisierte Version eines Artikels der im SEIN-Berlin, März 2005 erschienen ist.


Erschaffe Deinen Lichtkörper und realisiere Dein ultimatives Potenzial.
Bewusste Lichtkörperarbeit ist ein wichtiger Schlüssel dazu.

Obwohl die Themen „Lichtkörper, Lichtkörperprozess und Lichtkörperarbeit“ in den letzten Jahren immer bekannter geworden sind und weiterhin an Bedeutung gewinnen, können immer noch sehr viele Menschen sich nichts genaueres darunter vorstellen.
Im Folgenden beleuchtet der Lichtkörper-Lehrer Thorsten Simon diese Thematiken etwas genauer und erklärt warum bewusste Lichtkörperarbeit in der heutigen Zeit immer wichtiger wird.

Was ist der Lichtkörper?
Der Lichtkörper ist ein „physischer“ Körper, der so stark vom göttlichen Licht durchdrungen ist, dass er keinerlei Alterungsprozessen mehr unterliegt. Er ist quasi unsterblich. In unserem Lichtkörper sind wir unbegrenzt und über alle bisherigen dritt-dimensionalen Begrenzungen erhaben. Wir können uns alles materialisieren, was wir möchten und können auch jederzeit direkt in eine höhere Dimension mit diesem Körper aufsteigen. Dies ist wahre Freiheit.
Der Lichtkörper ist der Körper der höchsten Meisterschaft und die höchste Stufe der Erleuchtung, die auf der Erde erlangt werden kann. Viele Menschen streben heutzutage nach Erleuchtung. Der Lichtkörperaufbau geht jedoch sogar noch über dieses Ziel hinaus. Es ist der Griff nach dem höchsten Potential des Menschen. Es geht dabei nicht um die Erleuchtung nur unseres Bewusstseins, sondern auch um die vollkommene zellulare Erleuchtung unseres Körpers.
In verschiedenen spirituellen Traditionen gibt es Hinweise auf den Lichtkörper, wo z.B. das höchste Ziel das Erlangen eines vollkommenen oder göttlichen Körpers, eines unsterblichen Körpers bzw. eines Lichtkörpers oder auch Regenbogenkörpers ist. Im Laufe der Menschheitsgeschichte gab es immer wieder vereinzelt Menschen, die dies auch erreicht haben und die somit zeigten, dass dies menschenmöglich und erreichbar ist. Einige der bekanntesten davon sind z.B. Babaji, St. Germain, Lao Tse, Kwan Yin u.v.m..
Um einen solchen physischen Lichtkörper aufzubauen, ist es erforderlich, dass wir beginnen die Energie unseres höheren Selbst sowie unseren höherdimensionalen, feinstofflichen Lichtkörper, der z.Zt. einer der höheren Energiekörper unseres Energiefeldes ist und der bei den meisten Menschen z.Zt. kaum aktiviert ist, stärker zu aktivieren, kontinuierlich aufzubauen und zu erweitern und immer tiefer in unserem physischen Körper zu integrieren. Dabei erhöht sich schrittweise die Schwingungsfrequenz des physischen Körpers bis dieser schließlich selbst zu einem physischen, halb-ätherischen Lichtkörper geworden ist. Diesen Integrations- und Transformationsprozess bezeichnet man auch als Lichtkörperprozess.

Was passiert beim Lichtkörperprozess?
Der Lichtkörperprozess beinhaltet und erfordert eine immer tiefergehende Klärung und Transformation unseres Bewusstseins und Unterbewusstseins sowie all unserer feinstofflichen Körper, Energiefelder, Chakren und Energiezentren, als auch des physischen Körpers bis tief hinein in die DNS-Ebene und sogar bis in die atomaren und subatomaren Bereiche unseres Körpers, so dass wir über bisherige Begrenzungen hinaus wachsen können und sich unser Bewusstsein immer mehr wieder zu unserem ursprünglichen multidimensionalen Bewusstsein ausdehnt. Ferner ist es wichtig die Energie unseres höheren und wahren Selbstes sowie unseren feinstofflichen spirituellen Lichtkörper immer tiefer in unseren Energiesystemen sowie im physischen Körper bis in jede Zelle hinein zu integrieren. Dabei erhöht sich schrittweise unsere Schwingungsfrequenz bis auf das Niveau unseres Lichtkörpers. Wir verkörpern dann direkt unser höheres Selbst als auch unser wahres bzw. göttliches Selbst (einen noch höheren Selbst-Aspekt) und haben den Status eines aufgestiegenen Meisters erlangt.
Dieser Prozess braucht natürlich Zeit, genauer viele Jahre, oder gar Jahrzehnte und erfordert eine bewusste, ganzheitliche und speziell darauf ausgerichtete Lichtkörperarbeit. Ein fundiertes Lichtkörper-Wissen sowie effiziente, zeitgemäße Techniken für die Unterstützung des Lichtkörperaufbaus sind dabei mehr als hilfreich. Der Lichtkörperaufbau war schon zu früheren Zeiten, und ist auch heute noch, eine spirituelle Wissenschaft.

Warum ist bewusste Lichtkörperarbeit heutzutage wichtig?
Seit 1987 befindet sich die Erde in einem sich immer weiter beschleunigenden Prozess der Schwingungsfrequenzerhöhung, der in den Jahren 2025 bis 2028 vermutlich einen wichtigen Höhepunkt erreicht. Es ist ein Zeitfenster von ungefähr 40 Jahren in der die Menschheit sich neuausrichten und spirituell erwachen muss, damit sie eine Zukunft hat und nicht in einer Selbstzerstörung oder globalen Naturkatastrophen endet. Viele neue höherfrequente Energien strahlen dabei verstärkt auf die Erde und die Menschheit ein. Das auch wissenschaftlich beobachtete Abschwächen des Erdmagnetfeldes begünstigt dies. Ist dies nur ein Zufall?
Die verstärkten Energien, die die Erde erreichen sind solaren, stellaren, galaktischen und kosmischen Ursprungs. Es ist ein wirklich multidimensionales seltenes Geschehen, das man bewusst für die eigene Entwicklungsbeschleunigung nutzen sollte. Die besagten hereinkommenden hochfrequenten Energien beschleunigen die biologische und spirituelle Evolution auf der Erde, da sie sich sowohl auf Magnetfelder, wie z.B. unsere Aura, als auch auf unsere DNS auswirken, wie manche Wissenschaftler bereits richtig vermuten.
All dies ist eine einzigartige Unterstützung für den Lichtkörperprozess, macht aber auch bewusste Lichtkörperarbeit wichtiger denn je, damit wir die höheren, sich weiter verstärkenden Energien, besser und leichter integrieren können. Noch nie war es in der Menschheitsgeschichte so einfach seinen Lichtkörper aufzubauen und auch gleichzeitig so wichtig. Die kontinuierliche Unterstützung der eigenen Schwingungserhöhung macht vieles leichter und wir nutzen gleichzeitig dieses wichtige Zeitfenster für unsere eigene Weiterentwicklung, anstatt es ungenutzt verstreichen zu lassen. Eine neue Gelegenheit dafür ergibt sich aufgrund bestimmter stellarer und galaktischer Konstellationen sonst u.U. erst wieder in ca. 13.000 Jahren oder sogar erst in 26.000 Jahren. Nach 2028 wird die Schwingungsanhebung vermutlich nicht mehr so stark sein bzw. sich verlangsamen und eher stabilisieren, allerdings dennoch verbunden mit umfassenden Erdveränderungen, falls diese nicht schon früher einsetzen. Die Erde und der Erdenkörper passt sich hierbei der erhöhten Energie schrittweise an, genau wie auch wir selbst dies tun sollten und müssen, um im Erdenspiel dabei zu bleiben und sowohl schwingungs-, als auch bewusstseinsmäßig, fit zu werden für ein wirkliches spirituelles Lichtzeitalter auf Erden, was kontinuierlich gemäß dem göttlichen Willen und Plan derzeit von den aufgestiegenen Meistern und Meisterinnen sowie noch höheren Lehrern von den inneren, höherdimensionalen Ebenen aus vorbereitet wird.

Was ist Lichtkörperarbeit?
Lichtkörperarbeit unterstützt nicht nur die Transformation unseres Bewusstseins, sondern auch die unseres Körpers. Moderne, ganzheitliche Lichtkörperarbeit beinhaltet Methoden der Energie-, Bewusstseins-, Körper- und Transformationsarbeit sowie Meditationen, die an die neuen Energieverhältnisse auf der Erde angepasst sind. Sie unterstützen und beschleunigen den Lichtkörperaufbauprozess und machen ihn leichter als in früheren Zeiten. Sie arbeiten u.a. mit den neuen Energien und oft auch mit aufgestiegenen Meistern und Engel-Wesen. Auch helfen sie unser Bewusstsein auszudehnen sowie unsere Wahrnehmung zu erweitern. Dabei wird oft neben neuen Techniken auch mit neuen bzw. wiederentdeckten Chakren, Körpern und Energiesystemen, zwecks stärkerer Aktivierung, gearbeitet. In den klassischen Traditionen oder bisherigen spirituellen Wegen sind sie meist unbekannt. In der spirituellen Hochphase von Atlantis jedoch waren sie noch bekannt und wurden dort auch bewusst genutzt sowie entsprechende Techniken dafür. Dieses atlantische Wissen wird nun verstärkt, wieder entdeckt, wieder erinnert oder medial empfangen und auch Teile des noch älteren Lemurischen Wissens treten wieder in Erscheinung.
Dennoch ist allerdings gerade für den Aufbau eines wirklich neuen Zeitalters mit neuen Energieverhältnissen verständlicherweise auch neues Wissen und entsprechend angepasste neue Methoden wichtig und erforderlich. Für den Bereich der Lichtkörperarbeit ist Thorsten Simon dabei ein wichtiger Lichtkörper-Lehrer, der wirklich reichlich neues und zukunftsweisendes Lichtkörper-Wissen bringt und lehrt.

Wirkungen von Lichtkörperarbeit
Bewusste Lichtkörperarbeit beschleunigt den Lichtkörper-Transformationsprozesses und unsere spirituelle Entwicklung. Wir erkennen Blockaden oder hinderliche Muster leichter und können sie durch Techniken einer modernen Lichtkörperarbeit leichter, schneller und sanfter lösen. Bisher verborgene oder blockierte Potenziale und Fähigkeiten werden uns schrittweise zugänglich und wir erinnern Wissen und Fähigkeiten aus anderen Inkarnationen. Unsere Lebensaufgabe wird uns klarer und leichter für uns umsetzbar.
Unsere Wahrnehmung dehnt sich mit der Zeit auf allen Ebenen aus. Wir werden bewusster und nehmen unsere eigenen sowie die uns umgebenden feinstofflichen Energien immer klarer wahr. Inneres Sehen, Hellsichtigkeit sowie telepatische Fähigkeiten stellen sich früher oder später ebenso ein. Auch unsere Heilfähigkeiten und Selbstheilungskräfte verstärken sich, und ferner verbessert sich auch unsere Intuition. Wir erkennen immer klarer, was uns gut tut und was nicht; was unser Energieniveau hebt oder senkt.
Wenn Lichtkörperarbeit geerdet und ausgewogen praktiziert wird, dann verstärkt sich auch unsere Erdung, wir werden stabiler, sind mehr in unserer Kraft und kommen schrittweise immer tiefer mit unserem höheren und wahren Selbst im Körper an. Wir werden gelassener und sind immer öfter und tiefer in einem Gefühl inneren Friedens. Wir stehen mehr zu uns selbst, werden authentischer und können besser mit Herausforderungen umgehen.
Unsere Aura wird stärker, verfeinert sich, wird lichter. Auch der physische Körper wird immer mehr durchlichtet. Unser Lichtkörper wird schrittweise stärker aktiviert und tiefer integriert, wodurch sich unsere Schwingungsfrequenz erhöht. Alles wird energetischer. Wir nehmen immer mehr das göttliche Licht in uns wahr und erwachen immer mehr zu unserem wahren Selbst bis wir es schließlich verkörpern.

Hinweis:
Einige der oben genannten Effekte der Lichtkörperarbeit stellen sich früher ein, andere später. Dies hängt natürlich auch davon ab, wo man in der eigenen Entwicklung steht, wenn man bewusste Lichtkörperarbeit beginnt und auch davon wie konsequent oder engagiert man sie praktiziert und wie bereit man ist an sich zu arbeiten.

Wichtigkeit der Erdung bei Lichtkörperarbeit
Wird Lichtkörperarbeit oder auch andere Formen von spiritueller Arbeit auf ungeerdete weise praktiziert, dann kann dies unsere Erdung schwächen, was wiederum zu Problemen führen kann, die vermeidbar sind. Gerade wenn es in die höheren Chakren, höheren Körper und Energiebereiche geht, die für den Lichtkörperaufbau natürlich essentiell sind, muss man auch die eigene Erdung verstärken, damit die höheren Frequenzen leichter integriert werden können und man in diesen stabil auch im Alltag sein kann.
Dies ist der Grund, warum Thorsten Simon in allen seinen Seminaren und Lichtkörper-Ausbildungen immer sehr viel Wert auf Erdung legt und auch die Stärkung der Erdung sowie die Auflösung von Erdungsblockaden bei den Teilnehmern als wichtiges Ziel hat. Wer weiß oder ahnt, dass er/sie Erdungsprobleme hat, oder Lichtkörperarbeit nicht schwebig, sondern geerdet lernen und praktizieren möchte, für den können die Seminare bei Thorsten Simon genau das richtige sein.
Zahlreiche Bücher zum Thema Lichtkörper vernachlässigen, milde gesagt, dieses wichtige Thema oder es wird sogar z.T. ausgesagt, dass die Verbindung mit der Erde, grundsätzlich oder über bestimmte Chakren nicht mehr so wichtig sei oder sogar hinderlich wäre, oder dass die unteren Chakren sogar wegfallen würden und man sich daher nicht mit ihnen zu beschäftigen braucht. Dies sind nur einige der gravierendsten Fehlinformationen und Missverständnisse im Bereiche der Lichtkörperarbeit und zahlreicher Lichtarbeiter, die so in Umlauf sind. Wer sich daran gehalten hat, den hat´s vermutlich die Erdung gekostet. Vielen ist dies vielleicht sogar noch nicht einmal bewusst.
Mit der Lichtkörper-Ausbildung von Thorsten Simon lernen sie dagegen eine geerdete Form der Lichtkörperarbeit und des Lichtkörper-Wissens kennen und effektiv zu praktizieren.


Der Autor:
Thorsten Simon ist ein echter Lichtkörper-Lehrer mit über 23 Jahren Erfahrung und Forschung im Bereich der bewussten Lichtkörperarbeit und -Praxis. Er kennt die Höhen und Tiefen des Lichtkörperprozesses sowie die enorme Entwicklungsbeschleunigung einer korrekten und konsequent praktizierten Lichtkörperarbeit.
Er gehört zu den ersten Pionieren der modernen Lichtkörperarbeit im deutschsprachigen Raum und vermittelt ein sehr innovatives Wissen primär beruhend auf eigener Erfahrung, Wahrnehmung und Forschung.


Weitere Informationen und Kontakt siehe:

www.lichtkoerper-ausbildung.de


Copyright © 2005-2018 Thorsten N. R. Simon



Impressum     Datenschutzerklärung     AGB     Kontakt

www.lichtkoerper-ausbildung.de     Copyright © 2018 Thorsten N.R. Simon   Alle Rechte vorbehalten.
Zurück zum Seiteninhalt